Kodak Super 8 Kamera

Karin SchloßVideokamera

Die Kodak Super 8 Kamera ist eine Filmkamera, die zwischen 1965 und 1983 von Eastman Kodak hergestellt wurde. Sie wurde als verbraucherfreundlichere Alternative zu den damals beliebten professionellen 8-mm-Filmkameras entwickelt.

Die Super 8-Kamera verwendet 8-mm-Film, der kleiner und kompakter ist als herk√∂mmlicher 35-mm-Film. Die Kamera selbst ist leicht und einfach zu bedienen, mit einfachen Bedienelementen und einem eingebauten Belichtungsmesser. Au√üerdem verf√ľgt sie √ľber einen Spiegelreflexsucher, mit dem der Benutzer genau sehen kann, was auf dem Film festgehalten wird.

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften der Kodak Super 8 Kamera ist die M√∂glichkeit, Ton aufzunehmen. Im Gegensatz zu herk√∂mmlichen 8-mm-Kameras, die nur stummes Filmmaterial aufnehmen konnten, verf√ľgt die Super 8-Kamera √ľber ein eingebautes Mikrofon, mit dem neben dem visuellen Filmmaterial auch Ton aufgenommen werden kann. Das machte sie zu einer attraktiven Option f√ľr Amateurfilmer/innen, die professionellere Filme drehen wollten.

Obwohl sie als Verbraucherkamera vermarktet wurde, fand die Kodak Super 8 bei professionellen Filmemachern gro√üen Anklang, vor allem in der Independent- und Experimentalfilm-Szene. Die Kompaktheit der Kamera und die geringe Gr√∂√üe des Films machten sie zu einer beliebten Wahl f√ľr Dreharbeiten vor Ort, und die kleinen Filmpatronen lie√üen sich leicht auswechseln und schnell nachladen.

Die Kodak Super 8 Kamera wurde in den 1960er und 1970er Jahren weit verbreitet und war ein beliebtes Werkzeug f√ľr Amateur- und unabh√§ngige Filmemacher/innen. Trotz des Aufkommens von Videokameras und digitalem Filmemachen haben die Kamera und das Format immer noch eine treue Fangemeinde unter Filmliebhabern und es ist auch heute noch m√∂glich, den Film zu bekommen und entwickeln zu lassen.

Logo Lucky7even Video und Filmproduktion in M√ľnchen

Video- und Filmproduktion in M√ľnchen. Norbert Dobeleit.
Fon
: 49 (0)89 680935-0
E-Mail: info@lucky7even.de